Produktinformation

1 - Feedbee wird von Bienen leicht in Pulverform akzeptiert

Untersuchungen an Fütterungen von Feedbee in Pulverform wurden in Kanada, USA, Spanien, Italien, Jordanien, Indien, u.a. Ländern durchgeführt und die Ergebnisse mit Pollen und Soja-basierter Nahrung verglichen. Die Ergebnis ergaben daß Bienen den gesamte Feedbee-, sowie Pollenvorrat und nur eine unerhebliche Menge an Soja-basiertem Futter aus den Spendern verbrauchten.

Anmerkungen:

  • Die Farbe oder Art des Futterspenders hatte keine Auswirkungen auf die Menge der aufgenommen Nahrung.
  • Die Bienen konsumierten die gesamte Menge Feedbee-Pulver auch wenngleich auch eine ausreichende Menge Pollennahrung in guter Qualität zur Verfügung stand.
  • In einigen der Bienenstöcken wurden die Fütterungsstellen von benachbarten Stöcken beraubt.
  • Die Verbrauchsrate lag bei etwa 450g – 500g Feedbee-Pulver pro Woche und Bienenstock.

Fig. 1Fig. 1 Ein kommerzieller Bienenstock mit drei, mit Feebee-Pulver befüllten Futterspendern.

2 - Feedbee wird von Bienen leicht als Futterteig akzeptiert.

Untersuchungen an Fütterungen von Feedbee in Teigform wurden in Kanada, USA, Spanien, Italien, Jordanien, Indien, Neuseeland, Australien u.a. Ländern durchgeführt und die Ergebnisse mit denen von Pollen und Soja-basierter Nahrung verglichen. Die Ergebnis ergaben daß Bienen den gesamten im Bienenstock platzierten Futterteig konsumierten und andere Futterquellen nur geringfügig verwendeten.

Anmerkung:

  • Die Bienen konsumierten die gesamte Menge Feedbee-Futterteig auch wenngleich eine ausreichende Menge Pollennahrung in guter Qualität zur Verfügung stand.
  • Die Verbrauchsrate lag bei 500 – 600g Feedbee-Futterteig pro Woche und Stock.
Fig. 2 Fig. 3

Fig. 2 Feedbee Futterteig (Neuseeland)

Fig. 3 Feedbee Futterteig nach 4 Tagen

Fig. 4 Fig. 5

Fig. 4 Feedbee Futterteig (USA)

Fig. 5 Feedbee Futterteig nach 6 Tagen

3 - Feedbee wird von den Bienen auch in flüssiger Form leicht aufgenommen

Untersuchungen an Fütterungen von Feedbee in flüssiger Form wurden in Kanada, USA, Spanien, Italien, Jordanien, Indien, Neuseeland, Australien u.a. Ländern durchgeführt und die Ergebnisse mit denen von Pollen und lokal produzierten Diäten verglichen. Die Ergebnis ergaben daß sich die Bienen vor allem von dem im Bienenstock platziertem Feedbee-Flüssigfutter ernährten und von anderen Futterquellen nur geringfügig gebrauch machten.

Fig. 6 Fig. 7

Fig. 6 Feedbee- Flüssigfutter (Kanada & USA)

Fig. 7 Feedbee-Flüssigfutter nach 3 Tagen

Anmerkungen:

  • Die Farbe und Art des Futterspenders hatte keinen Einfluß auf die Futteraufnahme.
  • Die Bienen Die Bienen konsumierten die gesamte Menge Feedbee–Flüssigfutter auch wenngleich eine ausreichende Menge Pollennahrung in guter Qualität zur Verfügung stand.
  • Die Verbrauchsrate lag bei 500 – 600g Feedbee-Flüssigfutter pro Woche und Stock.

4 - Feedbee verdoppelt die Legerate

Forschungsergebnisse über den Effekt von Feedbee aus Kanada, USA, Spanien, Italien, Jordanien, Indien, Neuseeland, Australien u.a. Ländern belegen daß Stöcke welche mit Feedbee oder Pollen gefüttert wurden, eine doppelt so hohe Legerate vorwiesen wie Vergleichsgruppen die mit Soja-basierten Diäten gefüttert wurden.

Anmerkungen:

  • Es gab keinen statistischen Unterschied zwischen den mit Feedbee und den mit Blütenstaub gefütterten Bienenstöcken.
  • Die Nahrung wurde in flüssiger, Puder-, und Teigform verfüttert.

5 - Feedbee verdoppelt die Bienenpopulationen

Forschungsergebnisse über den Effekt von Feedbee aus Kanada, USA, Spanien, Italien, Jordanien, Indien, Neuseeland, Australien u.a. Ländern belegen daß mit Stöcke welche mit Feedbee oder Pollen gefüttert wurden, eine doppelt so hohe Anzahl an Arbeitsbienen vorwiesen wie Vergleichsgruppen welche mit Soja-basierten Diäten gefüttert wurden.

Anmerkungen:

  • Es gab keinen Unterschied zwischen mit Feedbee und Pollen gefütterten Bienenstöcken.
  • Die Nahrung wurde in flüssiger, Puder-, und Teigform verfüttert.

6 - Feedbee verdoppelt die Honigernte

Forschungsergebnisse über den Effekt von Feedbee aus Kanada, USA, Spanien, Italien, Jordanien, Indien, Neuseeland, Australien u.a. Ländern belegen daß mit Stöcke welche mit Feedbee oder Pollen gefüttert wurden, eine doppelt so hohe Honigproduktion vorwiesen wie Vergleichsgruppen welche mit Soja-basierten Diäten gefüttert wurden.

Anmerkungen:

  • Es gab keinen Unterschied zwischen mit Feedbee und mit Pollen gefütterten Bienenstöcken.
  • Die Nahrung wurde in flüssiger, Puder-, und Teigform verfüttert.

Feedbee is mit hochqualitativen natürlichen Pollen vergleichbar.


English |Français |Deutsch